Petunjuk Lumotec IQ2 Luxos Busch & Müller

Lumotec IQ2 Luxos Busch & Müller
7.5 · 1
PDF petunjuk
 · 2 halaman
Inggris
petunjukBusch & Müller Lumotec IQ2 Luxos

LUXOS U Spezielle Anleitung und Informationen

Effiziente Energienutzung:

Energieaufteilung auf Licht und Funktionen

Der LUXOS U erzeugt ein homogenes Lichtfeld, das bis zu 800 % heller
und 200 % breiter ist, als die StVZO erfordert.
Beachten Sie: Die Fahrbahnausleuchtung variiert in Abhängigkeit von
der Fahrgeschwindigkeit, vom Betriebsmodus und vom Ladezustand des
integrierten Pufferakkus. Je langsamer die Fahrt wird (unter 15 km/h),
desto stärker wird der Nahbereich ausgeleuchtet (Panorama-Nahlicht,
s.u.), der Fernbereich wird dunkler. Bei steigenden Geschwindigkeiten ist
es umgekehrt.
Der LUXOS U bietet Funktionen und Nutzungsoptionen, die bisher kein
anderer Scheinwerfer hat. Dabei wird die vom Nabendynamo erzeugte
Energie maximal effizient genutzt. Die Leistung bei den z.Zt. bekannten
Nabendynamos weicht bis zu 40 Prozent voneinander ab. Grundsätzlich
ist sie immer physikalisch begrenzt und reicht nicht aus, um alle Leis-
tungen und Funktionen des LUXOS zu jedem Zeitpunkt im vollen Umfang
zu erbringen. Deshalb muss die Energienutzung sinnvoll gesteuert und
aufgeteilt werden:
Scheinwerfer eingeschaltet
Parallel zur Lichtleistung wird der integrierte Pufferakku bei Fahrt
aufgeladen. In der kurzen Phase bis zur vollständigen Ladung ist die
Lichtleistung reduziert. Sobald der Pufferakku aufgeladen ist, steht
die maximale Leistung für alle Lichtfunktionen zur Verfügung: Pano-
rama-Nahlicht, Flutlicht, Tagfahrlicht, Standlicht. Bei eingeschaltetem
Licht wird der Akku ab 15 km/h ständig nachgeladen, bei Panorama-
Nahlicht, Flutlicht und Standlicht wird dem Akku Energie entnommen.
Scheinwerfer ausgeschaltet
Nur wenn der Scheinwerfer ausgeschaltet ist, kann während der
Fahrt USB-Ladestrom mit mehr als 100mA dauerhaft zur Verfügung
stehen. (Siehe auch unten: USB-Ladestrom.) Der Ladestrom wird mit
Hilfe des Pufferakkus stabilisiert, so dass auch sensible Mobilgeräte
geladen werden können. Aufgrund der begrenzten Energiemenge
kann eine Lichtleistung gleichzeitig nicht abgerufen werden.
Fahrrad im Stand
Ist der integrierte Akku durch die Fahrt aufgeladen, kann die gespei-
cherte Energie für das Laden bzw. Betreiben von USB-Geräten
genutzt werden (begrenzte Menge).

Panorama-Nahlicht

Zwei zusätzliche Spezial-LEDs in der „Stirn“ des LUXOS U leuchten direkt
vor und neben dem Fahrrad auf die Fahrbahn. Sie verbreitern das Licht-
feld zusätzlich im Nahbereich. Das Panorama-Nahlicht wird automatisch
gesteuert: Fährt das Fahrrad langsamer als ca. 15 km/h, schaltet es sich
zu. Je geringer die Geschwindigkeit wird, desto heller wird diese zusätz-
liche Ausleuchtung. Das Panorama-Nahlicht wird auch zugeschaltet, wenn
das „Flutlicht“ aktiviert ist (= maximale Lichtleistung, nur abrufbar bei
aufgeladenem Pufferakku).

Flutlicht

Beim Flutlicht wird alle Energie (die im Akku gespeicherte und die aktu-
ell vom Dynamo erzeugte) maximal für die Lichtleistung genutzt. Das
Flutlicht ist ideal bei Fahrt in völliger Dunkelheit und bei einem schnellen
Wechsel aus einer helleren in eine dunklere Fahrumgebung. Es kann auch
als „Lichthupe“ genutzt werden. Das Flutlicht wird von dem Lithium-
Pufferakku im Scheinwerfer mit gespeist und leuchtet so lange, wie die
Energiereserve es erlaubt. (Bei voll geladenem Pufferakku und einer Fahr-
geschwindigkeit von ca. 25 km/h sind etwa 15 Minuten Flutlichtbetrieb
möglich, wenn kein USB-Gerät an den Lenkertaster angeschlossen ist.)
Das Flutlicht wird an den Tastern (kurzer Druck, EIN/AUS) geschaltet. Die
Leuchtdauer des Flutlichts ist begrenzt (steht zur Verfügung, bis Puffer-
akku entladen ist).

Standlicht

Der LUXOS U leuchtet im Stand weiter. Die Technik: Während der Fahrt
wird ein Teil der Dynamoenergie im Lithium-Pufferakku gespeichert. Im
Stand versorgt der Akku die LEDs im Scheinwerfer, so dass der Schein-
werfer auch leuchtet, wenn der Dynamo keinen Strom liefert. Das Stand-
licht kann mit langem Druck auf den Gehäuse- oder den Lenker-Taster
ausgeschaltet werden.

Schaltoptionen

Der LUXOS U hat einen Taster am Gehäuse und einen separaten Lenker-
Taster. Die Anbringung des Lenker-Tasters ist optional. Wir empfehlen die
Anbringung, weil nur dann die USB-Ladeoption zur Verfügung steht und
Flutlicht/Lichthupe während der Fahrt spontan bedient werden können.

Der Gehäuse-Taster und seine LED-Anzeigen 2

0 = Scheinwerfer ausgeschaltet. Es leuchtet keine Anzeige-LED
S = Anzeige GELB: Scheinwerfer eingeschaltet. Hell-Dunkel-Sensor
aktiv – schaltet automatisch zwischen Tag- und Nachtmodus um.
= Anzeige BLAU: 1. Flutlicht eingeschaltet. 2. Bei Lichthupe.
RL = Anzeige GRÜN: Rücklicht-Überwachung (s.u.)

Der Lenker-Taster: Montage 3 4

Der Lenker-Taster wird am Lenker per Gummizug oder Kabelbinder be-
festigt. Am Scheinwerfergehäuse rechts die Gummikappe öffnen. Das
Kabel (Klinkenstecker) mit festem Druck bis zum Anschlag einstecken. Der
L-förmige Klinkenstecker muss immer nach unten zeigen. Dann ist eine
sichere Funktion gegeben, das Kabel bildet eine Abtropfschlaufe bei Regen
und Spritzwasser.
Achtung: Auf richtigen Sitz des Klinkensteckers im Scheinwerfer achten,
um Fehlfunktionen auszuschließen! Kabel zum Lenkertaster so verlegen,
dass der Klinkenstecker sich nicht unbeabsichtigt aus der Buchse lockern
kann.
Beachten Sie: Ist der Lenker-Taster nicht angeschlossen, muss die
Buchse am Scheinwerfer mit der Gummikappe abgedeckt sein, weil sonst
eindringende Feuchtigkeit die Funktion des Scheinwerfers beeinträchtigen
kann. Für daraus entstehende Schäden kann keine Haftung übernommen
werden.

Der Lenker-Taster und seine LED-Anzeigen 4

Blau = 1. Flutlicht eingeschaltet 2. Bei Lichthupe
Rot = USB-Ladestrom verfügbar

Bedienung von Lenker-Taster und Gehäuse-Taster

Langer Druck (> 1 Sek.)
• Scheinwerfer EIN/AUS
• Bei Standlichtbetrieb: Standlicht aus
Kurzer Druck
• bei eingeschaltetem Scheinwerfer während der Fahrt:
FLUTLICHT EIN/AUS
• bei eingeschaltetem Scheinwerfer im Stand bei Standlicht:
Wechsel zwischen normalem und sehr hellem Standlicht
• bei ausgeschaltetem Scheinwerfer (Fahrt oder Stand):
LICHTHUPE EIN/AUS

USB-Ladestrom 5

Im Lenker-Taster befindet sich eine USB-Buchse, geschützt durch eine
Gummikappe. Hier können USB-Mobilgeräte angeschlossen werden, um sie
zu betreiben oder zu laden. Standard USB-Anschlüsse von Mobilgeräten
sind nicht gegen Feuchtigkeit abgedichtet. Bei Regen kann die USB-Buchse
deshalb nicht verwendet werden (die Gummikappe muss verschlossen blei-
ben), es sei denn, der Anschluss wird individuell gegen eindringende Feuch-
tigkeit geschützt (z. B. Plastikummantelung).
Eine rote LED im Lenker-Taster leuchtet, sobald der Pufferakku im Schein-
werfer ausreichend geladen ist. Angeschlossene Geräte erhalten dann bei
5 V Spannung bis zu 1 A Stromstärke. Der geladene Pufferakku hält die
Stromversorgung bei langsamer Fahrt und kurzen Stopps konstant. Des-
halb können auch sensible Mobilgeräte geladen werden! Wenn der Puffer-
akku nicht ausreichend Energie abgeben kann, wird die USB-Stromversor-
gung so lange unterbrochen (rote LED erlischt), bis der Akku wieder über
ausreichend Ladung verfügt.
Tipp: Bevor ein USB-Gerät eingesteckt wird, einige Minuten bei ausge-
schaltetem Licht fahren, damit für den Pufferakku eine gute Grundladung
sichergestellt ist.
Permanentes USB-Laden mit über 100 mA ist nur bei ausgeschalteter
Lichtanlage möglich. Für eine begrenzte Zeit kann bei geladenem Puffer-
akku mit Licht gefahren und gleichzeitig ein USB-Gerät betrieben werden.
Die Zeitdauer ist abhängig vom Füllstand des Pufferakkus, von der Fahrge-
schwindigkeit, der Qualität des Dynamos und vom Stromverbrauch an der
USB-Buchse. Dabei verringert sich mit dem Entladen des Pufferakkus die
Lichtleistung kontinuierlich. Unterschreitet die Lichtleistung auf der Fahr-
bahn 20 Lux, wird der USB-Ausgang abgeschaltet. Das Licht schaltet sich
während der Fahrt nicht aus.
Es kann nicht garantiert werden, dass alle anschließbaren USB-Geräte
betrieben bzw. geladen werden können. Bitte beim Gerätehersteller infor-
mieren.
Beachten Sie: Die meisten USB-Geräte besitzen eine automatische
Ladeabschaltung, die ein Überladen grundsätzlich verhindert. Ist eine sol-
che Abschaltung nicht vorhanden, zeigt das Gerät aber den Füllstand an, so
muss das Gerät, sobald es vollständig geladen ist, sofort vom Lenkertaster
getrennt werden. Falls weder eine automatische Ladeabschaltung noch
eine Ladestandanzeige vorhanden sind, ist ein sich erwärmender Geräte-
akku ein Anzeichen dafür, dass Überladung einsetzt.
| Montage- und Gebrauchsanweisung
D

Funktion und Leistung des integrierten

Lithium-Pufferakkus

Der Lithium-Pufferakku versorgt Standlicht, Panorama-Nahlicht und Flut-
licht. Er stellt sicher, dass der USB-Ladestrom bei langsamer Fahrt und
Stopps konstant bleibt. Wenn der Pufferakku einen gewissen Ladestand
unterschreitet, gibt er so lange keine Energie ab, bis er wieder über aus-
reichend Ladung verfügt.
Ist der Pufferakku leer, wird er in einer Fahrt von etwa zehn Minuten mit
einer Geschwindigkeiten über 15 km/h komplett geladen (Scheinwerfer
ausgeschaltet, kein USB-Gerät am Lenker-Taster angeschlossen).
Bei stehendem Fahrrad und ausgeschalteter Lichtanlage kann ein voller
Pufferakku ein angeschlossenes USB-Gerät für etwa 4 Minuten mit Ener-
gie versorgen. Aus Verbrauchsgründen wird der USB-Ausgang danach
abgeschaltet. Durch kurzes Anschieben des Rades kann der USB-Ausgang
wieder aktiviert werden.
Beachten Sie: Nach längerem Nichtgebrauch des Fahrrades kann es
sein, dass Licht erst nach einigen Sekunden Fahrt zur Verfügung steht.
Wenn der Pufferakku vollständig geleert wurde und der Scheinwerfer
anschließend mehrere Monate nicht verwendet wurde, können ca. 20
Sekunden Fahrt nötig sein, bis der Pufferakku so viel Energie gespeichert
hat, dass sich die normale Funktionsweise von Scheinwerfer und Akku
einstellt.
Der Entladung kann man vorbeugen: Vor längerem Nichtgebrauch des
Fahrrades (z. B. „Überwintern“) ca. zehn Minuten mit einer Geschwin-
digkeit über 15 km/h ohne Licht und USB-Ladefunktion fahren, damit der
Pufferakku vollständig geladen wird.

Rücklicht-Überwachung

Im Gehäuse-Taster leuchtet die grüne LED (RL), wenn ein Rücklicht am
Scheinwerfer angeschlossen ist und ordnungsgemäß funktioniert. Bei
Kurzschluss oder zu hoher Stromaufnahme des Rücklichts blinkt die
grüne LED. Fällt das Rücklicht aus (oder es ist kein Rücklicht angeschlos-
sen), erlischt die grüne LED.
Hinweis: Bei Rücklichtern mit kondensatorgestützter Standlicht-
funktion kann der leere Standlichtkondensator im Rücklicht zu kurzfristig
erhöhter Stromaufnahme des Rücklichts führen. Die grüne LED im Schein-
werfer blinkt dann kurzzeitig.
Busch & Müller KG
58540 Meinerzhagen, Germany
Tel. +49(0)2354-915-6
info@bumm.de
www.bumm.de

LUXOS Generelle Anleitung und Informationen

Montage

Scheinwerfer mit dem montierten Edelstahlhalter oder einem anderen
Halter sicher am Fahrrad befestigen. So einstellen, dass der Gegenverkehr
nicht geblendet wird: Lichtkegel in etwa 10 Meter Entfernung auf die Stra-
ße ausrichten. Schrauben so fest anziehen, dass sich der Scheinwerfer
nicht von selbst verstellen kann. Nach elektrischem Anschluss und Mon-
tage kann der zweiteilige Kabelkanal (aus Kunststoff, beiliegend) um den
Edelstahlhalter gesteckt werden (Leitungsschutz, Optik).
Die StVZO fordert für Fahrräder einen weißen Front-Rückstrahler. Dazu
kann der beiliegende Rückstrahler an der Unterseite des Scheinwerfers
angesteckt werden.
Achtung! Immer auf die richtige Polung achten: + Strom – Masse.
Masseführung über den Scheinwerferhalter ist nicht möglich.

Anschlüsse für Dynamo und Rücklicht 1

Das vom Dynamo kommende Kabel an die Steckanschlüsse „in“ anschlie-
ßen. Falls am Dynamo kein Kabel vorhanden ist, die Verbindung mit beilie-
gendem Doppelkabel herstellen.
Die Steckanschlüsse „out“ dienen zum Anschluss eines Rücklichts per
Doppelkabel. Die Verbindung muss per Doppelkabel und massefrei (ohne
Kontakt zum Fahrradrahmen) hergestellt werden. Rücklichter mit Masse
an den Befestigungsschrauben müssen ohne elektrische Verbindung zum
Rahmen des Fahrrads montiert werden.

Tagfahrlicht. LICHT24

Der LUXOS ist mit Tagfahrlicht (LICHT24) ausgerüstet und hat zwei
Betriebsmodi. Die Modi werden von einem Hell/Dunkel-Sensor gesteuert.
Im Hellen befindet sich der Scheinwerfer im Tag-Modus. Bei Dämmerung
und Dunkelheit wird automatisch in den Nacht-Modus umgeschaltet.
Tag-Modus Der Scheinwerfer leuchtet gedimmt auf die Straße, die
zusätzlichen LEDs des Tagfahrlichts leuchten mit voller
Helligkeit. Maximale Sichtbarkeit für entgegenkommenden
Verkehr!
Nacht-Modus Der Scheinwerfer leuchtet mit voller Helligkeit (70 Lux)
auf die Straße, die zusätzlichen LEDs des Tagfahrlichts
leuchten mit verminderter Helligkeit. Maximale Sicht auf
der Straße, zusätzliche Sichtbarkeit für entgegenkom-
menden Verkehr!

Weitere Informationen

Der LUXOS hat einen Überspannungsschutz. Er schützt den Scheinwerfer
dauerhaft, auch wenn kein Rücklicht angeschlossen ist.
Achtung: Der LUXOS kann ausschließlich an Dynamos (Wechselspan-
nung) betrieben werden. Eine Verwendung von Gleichspannung (Batterien,
Akkus) ist nicht möglich.
Nur spezielle E-Bike-Varianten des LUXOS E können Gleichspannungen
von 6 bis 75 V aufnehmen. Fragen Sie Ihren Fachhändler.
Warnung! LUXOS vor Wasserschäden schützen: Wird das Fahrrad mit
Wasser abgespritzt oder kopfüber im Regen auf einem Auto transportiert,
so ist der Scheinwerfer abzudichten (z. B. mit Plastiktüte), um Feuchtig-
keitseintritt durch die unterseitigen Öffnungen zu verhindern.
Unser Rücklicht-Tipp: Ideal lässt sich der LUXOS mit unseren Rücklich-
tern kombinieren (geringer Verbrauch, mehr Energie für den Scheinwer-
fer!), die über Streifenlichttechnologie LineTec und Standlicht verfügen:
TOPLIGHT Line plus, TOPLIGHT Flat S plus. Das TOPLIGHT Line brake plus
hat zusätzlich eine „Bremslicht-Funktion“.

LUXOS B Spezielle Anleitung und Informationen

Der LUXOS B erzeugt ein homogenes Lichtfeld, das bis zu 600 % heller
und 200 % breiter ist, als die StVZO erfordert.

EIN/AUS Schalter 2

Der LUXOS B wird mit dem Taster an der Rückseite des Scheinwerfers
ein- bzw. ausgeschaltet. Ist der Scheinwerfer eingeschaltet, leuchtet eine
gelbe LED im Taster. Beim Abstellen des Fahrrads bleibt der Schaltzu-
stand gespeichert. Nach längerer Nichtnutzung kann es bis zu fünf Sekun-
den Fahrzeit dauern, bis der eingeschaltete Scheinwerfer leuchtet.

Standlicht

Der LUXOS B leuchtet im Stand weiter. Die Technik: Während der Fahrt
wird ein Teil der Dynamoenergie im Standlicht-Kondensator des LUXOS
B gespeichert. Im Stand versorgt der Kondensator die LEDs im Schein-
werfer, so dass der Scheinwerfer auch leuchtet, wenn der Dynamo keinen
Strom liefert.
Bei Standlichtfunktion: Ein kurzer Druck auf den Taster schaltet das
Standlicht aus.
Achtung. Die Funktion
elektronisch störanfälliger
Funktachos kann durch
LED-Scheinwerfer beein-
trächtigt werden.
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Achtung. Alte Akkus
und Elektronikteile
gehören nicht in den
Hausmüll, sondern sind
als Sondermüll zu ent-
sorgen!

Tagfahrlicht mit Sensor

Standlicht

Tagfahrlicht mit Sensor

Panorama-Nahlicht

Flutlicht (90 Lux)

Standlicht

USB-Ausgang

Lenker-Taster

Pufferakku

Rücklicht-Überwachung

Technische Änderungen vorbehalten. 890054|1212
2
1
3
4
5

Made in Germany

Anleitung_LUXOS_B_U_270x390_DE_EN.indd 1 21.11.12 14:19

Petunjuk

Tampilkan panduan gratisBusch & Müller Lumotec IQ2 Luxos di sini. Anda sudah membaca panduan tetapi tidak menjawab pertanyaan anda? Silakan ajukan pertanyaan anda pada halaman ini kepada pemilik Busch & Müller Lumotec IQ2 Luxos lainnya. Ajukan pertanyaan Anda di sini

Apakah Anda memiliki pertanyaan tentang Lumotec IQ2 Luxos Busch & Müller?

Apakah Anda memiliki pertanyaan tentang Busch & Müller Lumotec IQ2 Luxos dan jawabannya tidak ada di manual? Ajukan pertanyaan Anda di sini. Berikan deskripsi yang jelas dan komprehensif tentang masalah dan pertanyaan Anda. Makin jelas masalah dan pertanyaan Anda, makin mudah bagi pemilik Busch & Müller Lumotec IQ2 Luxos lainnya untuk menyediakan jawaban yang terbaik.

Jumlah pertanyaan: 0

spesifikasi produk

Di bawah ini, Anda akan menemukan spesifikasi produk dan spesifikasi manual dari Busch & Müller Lumotec IQ2 Luxos.

Umum
Brand Busch & Müller
Model Lumotec IQ2 Luxos
Produk Lampu Sepeda
Bahasa Inggris
Jenis berkas Panduan pengguna (PDF)

Pertanyaan yang Sering Ditanyakan

Tidak dapat menemukan jawaban atas pertanyaan Anda di manual? Anda dapat menemukan jawaban atas pertanyaan Anda di FAQ tentang Busch & Müller Lumotec IQ2 Luxos di bawah ini.

Apakah pertanyaan Anda tidak terdaftar? Ajukan pertanyaan Anda di sini

Tidak ada hasil